Einsätze 2018

Einsatz 26/18


Datum: 30.08.2018

Alarmierung: 23:12 Uhr

 

Gemeldete Hilflose Person hinter einer Tür nach Sturz aus dem Bett.

Rettungsdienst Vorort. Maßnahmen:

Zugang schaffen über offenes Fenster im OG. Öffnen der Wohnungstür für Rettungsdienst.

Person ist nicht verletzt.

Einsatz 24-25/18


Datum: 04.08.2018


Wespennest am Wohnhaus. 

Keine Maßnahmen der Feuerwehr erforderlich. 

Einsatz 23/18


Datum: 03.08.2018

Fahrzeuge: MTW

Fahrzeuge: MTW  ausrücken 17:30


Nachkontrolle Wohnwagenbrand, Unterstützung Abschleppdienst bei Verladung, Reinigen der Straße, Abbau Verkehrsabsicherung

Einsatz 22/18


Datum: 03.08.2018

Fahrzeuge: LF 10 und MTW

Alarmierung: 15:07 Uhr

Fahrzeuge: LF10  ausrücken 15:11 eintreffen 15:16

Fahrzeuge: MTW  ausrücken 15:13 eintreffen 15:25


Wir wurden auf die BAB 7 Tankstelle West zu einem Entstehungsbrand an einem Wohnwagen alarmiert.

Erkundung und Absichern der Einsatzstelle.

Gasflasche wurde aus Wohnwagen entfernt.

Ablöschen des Wohnwagens mittels Hohlstrahlrohr.

Kontrolle mit Wärmebildkamera durch die Feuerwehr Erolzheim.

Absicherung bleibt bis Abschleppunternehmen eingetroffen ist.

Die Einsatzstelle wurde an die Polizei übergeben und die EInsatzkräfte rückten wieder ein.

Aufrüsten und Reinigen der Einsatzmittel.

Einsatz 21/18


Datum: 31.07.2018


Fahrzeuge: LF 10, MTW

Alarmierung: 03:34 Uhr

Fahrzeuge: LF10  ausrücken 03;41 eintreffen 03:55

Fahrzeuge: MTW  ausrücken 03:46 eintreffen 03:54


Wir wurden zu einem Verkehrsunfall auf die BAB 7 alarmiert.

Nach telefonischer Rücksprache mit dem Einsatzleiter der Autobahnpolizei, lautete unser Auftrag eine Vollsperrung mit Ausleitung der BAB 7 ab Dettingen einzurichten. Auf Höhe Kirchdorf hatte sich ein Verkehrsunfall ereignet.

Erkundung der Einsatzstelle. Absichern der Einsatzstelle.

Aufstellung des MTW als Vorwarnung und des LF als Sicherungsfahrzeug.

Aufstellen von Verkehrswarneinrichtungen.

Absperren der Auffahrt Dettingen.

In Absprache mit der Straßenbahnmeisterei öffnen der BAB 7.

Reinigen der Einsatzmittel.

Einsatz 20/18 


Datum: 27.07.2018


Alarmierung: 11:00 Uhr

Fahrzeuge: LF10  ausrücken 11:05 eintreffen 11:07


Wir wurden zu einer Türöffung im Ortsgebiet alarmiert. da eine hilflose Person in einer Wohnung vermutet wurde.Wir öffneten die Türe und konnten die Person finden. Leider kam jede Hilfe für die Person zu spät, die Person war verstorben. Der Rettungsdienst und die Polizei waren ebenfalls vor Ort.

Einsatz 19/18 


Datum: 24.07.2018


Aufgrund eines Strom- , Festnetz- und  Mobilfunknetzausfalls wurde im Feuerwehrhaus in Absprache mit der Leitstelle eine Bereitschaft eingerichtet.

Somit wäre bei einem Notfall ob Rettung oder Feuer in der Gemeinde eine Alarmierung über das Funknetz der Feuerwehr möglich gewesen.

Einsatz 18/18 


Datum: 24.06.2018


Alarmierung: 17:53 Uhr

Fahrzeuge: LF10 / MTW  ausrücken 17:57 eintreffen 18:00


Wir wurden  zu einem Gefahrguteinsatz im Gewerbegebiet alarmiert. 

Bei der Erkundung stellte sich heraus, das ein Flurförderfahrzeug von einem LKW gefallen war und auf einer befestigten Teerfläche im Freien Batteriesäure aus den zerstörten Zellen auslief.

Wir sicherten die Einsatzstelle großräumig ab, wiesen den Säuregehalt nach, und nahmen das Gefahrgut mittels Chemikalienbinder unter Atemschutz und Chemikalienschutzanzug auf. Des weiteren wurden die Kanalabläufe gesichert, eine Notdekontamination aufgebaut und der 3 Fache Brandschutz sichergestellt. Informationen zum Stoff wurden über die Leistelle und den Kreischemiker eingeholt.

Nach 3 Stunden konnten wir wieder einrücken. Vorort war auch die Polizei, Kreisbrandmeister, Führungsunterstützung durch den ELW der  FW Erolzheim, Erkunder und Dekoneinheit der FW Biberach.

Eine Gefahr für Umwelt und Bevölkerung bestand nicht.



Einsatz 17/18


Datum: 25.05.2018


Nach einem schweren Gewittersturm drohte ein Ast mit 20 cm im Durchmesser auf den Gehweg zu  stürzen. Der Ast konnte aus der Deckung heraus heruntergezogen werden. Kein eingreifen der Feuerwehr erforderlich.

Einsatz 16/18


Datum: 03.05.2018


Wir wurden zur Kontrolle eines Rolladenkasten, in dem sich ein Hornissen Nest befinden würde alarmiert. Es wurde mit dem Schutzanzug der Kasten geöffnet, keine Hornissen gefunden

Einsatz 15/18


Datum: 07.04.2018

Fahrzeuge: LF 10 und MTW

Alarmierung: xx:xx Uhr

Fahrzeuge: LF10  ausrücken xx:xx eintreffen xx:xx

Fahrzeuge: MTW  ausrücken xx:xx eintreffen xx:xx


In einem Dettinger Logistikzentrum löst die Brandmeldeanlage aus. 

Weitere Details folgen.

Einsatz 14/18


Datum: 03.04.2018

Fahrzeuge: LF 10

Alarmierung: 15:37 Uhr

Fahrzeuge: LF10  ausrücken 15:43 eintreffen 15:47


Dieselpfützen im Grünstreifen am Parkplatz sowie in der Parkbucht.

Einsatzstelle abgesichert. Nachweis des Diesel mit Öl Testpapier.

Ausgraben des kontaminierten Erdreichs mit Handschaufel.

Übergabe Einsatzstelle an Polizei.

Anschließend Entsorgung des kontaminierten Erdreichs.

Einsatz 13/18


Datum: 27.02.2018

Fahrzeuge: LF 10

Alarmierung: 21:10 Uhr

Fahrzeuge: LF10  ausrücken 21:13 eintreffen 21:14


Wir wurden zur Unterstützung des Rettungsdienst alarmiert.
Unsere Aufgabe bestand darin, eine nicht gehfähige Person schonend durchs Treppenhaus zu retten.

Einsatz 12/18


Datum: 25.02.2018

Fahrzeuge: MTW

Alarmierung: 15:45 Uhr

Fahrzeuge: MTW  ausrücken 15:50 eintreffen 16:00


Uns wurde ein eingefrorerener Schwan gemeldet, dieser konnte aber nicht aufgefunden werden.

Einsatz 11/18


Datum: 19.02.2018

Fahrzeuge: Privat


Nicht dringende Türöffnung.

Einsatz 10/18


Datum: 17.02.2018

Fahrzeuge: LF 10

Alarmierung: 21:04 Uhr

Fahrzeuge: LF10  ausrücken 21:08 eintreffen 21:10


Am bisher schneereichsten Abend wurden wir zum 10 Einsatz in diesem Jahr, und zwar  zu einem Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen ins Gemeindegebiet alarmiert. Bei der Erkundung stellte sich heraus das ein PKW in einen Lieferwagen auf Schneebedeckter Fahrbahn gerutscht  war. Der Fahrer des PKW und seine Beifahrerin wurden vom Rettungsdienst versorgt und in ein Krankenhaus eingeliefert. Unserere Aufgabe bestand darin, den Brandschutz sicherzustellen, Betriebsstoffe aufzufangen und eine Vollsperrung einzurichten. Des weiteren leuchteten wir die Einsatzstelle aus und unterstützten das Abschleppunternehmen.

Einsatz 09/18


Datum: 12.02.2018

Fahrzeuge: LF 10

Alarmierung: 11:08 Uhr

Fahrzeuge: LF10  ausrücken 11:11 eintreffen 11:14


Am Rosenmontagsmorgen wurden wir zum 9 Einsatz in diesem Jahr zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage in einem Lebensmittelzentrallager alarmiert.
Bei der Erkundung stellte sich heraus das es sich um einen  Fehlalarm handelte, wir stellten die Anlage zurück und übergaben diese dem Betreiber.  

Anzumerken ist: Die Ausrücke Uhrzeit von 11.11 Uhr ist trotz Fasnet rein zufällig. :-)

Einsatz 08/18


Datum: 08.02.2018

Fahrzeuge: LF 10

Alarmierung: 09:04 Uhr

Fahrzeuge: LF10  ausrücken 09:07 eintreffen 09:11


Wir wurden  zu einem Brandeinsatz im Gemeindegebiet alarmiert.

Bei der Erkundung und Befragung stellte sicFahrzeuge: LF10  ausrücken 15:11 eintreffen 15:16h heraus, das sich ein Topf mit heißem Fett entzündet hat, und die Bewohnerin nach vergeblichen Löschversuch mit einer Decke den Topf ins Freie transportierte. Dabei verletzte Sie sich so schwer, das sie mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden musste.

Unsere Aufgabe bestand darin, das wir unter Atemschutz die Glutnester ablöschten, den Rettungsdienst unterstützen und die Wohnung belüfteten. Des Weiteren wurde ein Landeplatz für den Hubschrauber eingerichtet.

Vorort war die Feuerwehr Erolzheim, Rettungsdienst und Notarzt, Rettungshubschrauber und die Polizei.


Einsatz 07/18  


Datum: 04.02.2018

Alarmierung: 14:11 Uhr

Fahrzeug: privat PKW


Dem Kommandant wurde telefonisch mitgeteilt, das ein großer Baum angenagt vom Biber am Allmendsee auf die Fahrbahn hängt, und umzustürzen droht. Nach der Absicherung, wurde der Baumes durch die Mitarbeiter des Bauhofs gefällt.

 

 Einsatz 06/18  


Datum: 30.01.2018

Alarmierung: 21:27 Uhr

Fahrzeug: LF10  ausrücken 21:31 eintreffen 21:34

 

Wir wurden  zu einem Gefahrguteinsatz im Gemeindegebiet alarmiert.

Bei der Erkundung und Befragung stellte sich heraus, das auf einer Fläche von ca. 1m2, Quecksilber in Form vieler kleiner Kügelchen verteilt war.

Wir sicherten die Einsatzstelle großräumig ab, leuchteten Sie aus, und nahmen das Quecksilber Mithilfe einer Absaugpumpe und weiteren Hilfsmitteln unter Atemschutz auf.

Informationen zum Stoff wurden über die Leistelle und den Kreischemiker eingeholt.

Des Weiteren wurde ein Notdekonplatz eingerichtet.

Nach 2 1/2 Stunden konnten wir wieder einrücken.

Vorort war auch die Polizei.

Die Ursache konnte nicht ermittelt werden.



1  

Einsatz 05/18  


Datum: 29.01.2018

Fahrzeuge: LF 10

Alarmierung: 14:23 Uhr

Fahrzeuge: LF10  ausrücken 14:27 eintreffen 14:30

 

Wir wurden  zu einer Technischen Hilfe im Ortsgebiet alarmiert.

Bei der Erkundung war in einem Wohnhaus in der Küche ein Gasgeruch wahrnehmbar.

Daraufhin wurde die Gasflasche, welche am Herd angeschlossen war aus dem Gebäude gebracht. Im Anschluss daran wurde das Gebäude belüftet und freigemessen. Nachdem keine Konzentration mehr feststellbar war wurde die Einsatzstelle an die Bewohnerin übergeben.

An der Einsatzstelle war die Feuerwehr Erolzheim und sowie Polizei.

Einsatz 04/18  

Datum: 15.01.2018

Fahrzeuge: MTW 

 

In Absprache mit dem Kreischemiker wurde der Kommandant zur Kontrolle der Einsatzstelle vom Vortag, am Bach neben dem Stausee beauftragt.
Hier wurde die Lage gesichtet. Es konnte wieder das gleiche Phänomen beobachtet werden wie am Vortag.
Abschließendes Ergebnis.
Die Schlierenbildung ist durch eine natürliche organische Zersetzung hervorgerufen worden und total unbedenklich.



1  

Einsatz 03/18  

Datum: 14.01.2018

Alarmierung: 16:52 Uhr

Fahrzeuge: LF10  ausrücken 16:57 eintreffen 17:00

Fahrzeuge: MTW  ausrücken 16:57 eintreffen 17:00

                   

Gewässerverschmutzung im Bach auf der Höhe des Stausees.

Absichern der Einsatzstelle. Anfertigen von Fotos für Dokumentation
Anfordern KBM. Aufbau der Einsatzstellenbeleuchtung. Ölsperre einbringen.
Probenentnahme und Test durch Lackmusspapier und PH-Test. Testergebnis negativ.
Reinigen der Einsatzmittel.


Einsatz 02/18  

Datum: 03.01.2018

Alarmierung: 10:44 Uhr

Fahrzeuge: LF10  ausrücken 10:50 eintreffen 10:55                   


Durch den Sturm liegt ein umgestürzter Baum auf der Illerstraße in Höhe der Autobahnbrücke. Der Baum wurde aufgesägt und das anfallende Holz verräumt.

Auch im weiteren Verlauf der Straße wurden herumliegende Ästen und Zweige beseitigt.


Einsatz 01/18  

Datum: 03.01.2018

Alarmierung: 10:44 Uhr

Fahrzeuge: LF10  ausrücken 10:50 eintreffen 10:55

                  MTW ausrücken 10:55 eintreffen 11:00


Durch Sturm vom Mast gerissene 20kV Leitung liegt auf der Kreisstraße zwischen Kirchberg und Dettingen.  Absperren des Gefahrenbereichs und der Zufahrtsstraßen.

Umleitungsbeschilderungen wurden durch die Straßenmeisterei durchgeführt.

Weitere Absperrungen von Zufahrtsstraßen und Wegen wurde mit Material aus dem Dettinger Bauhof durchgeführt.

 

 

 

368229